cresendo Logo

„Eene, meene miste, es rappelt in der Kiste…“

CRESENDO Bild

Zwischenmenschliche Differenzen enden häufig in Entzweiung, Feindschaft und nicht selten in Verbitterung. Methoden des Konflikttrainings kommen hier an deutliche Grenzen.
Der „alte“ Begriff der ‚Vergebung’ wird von der Forgiveness-Forschung neu entdeckt. Nur die Vergebung – der andere ist mir nichts mehr schuldig – bereitet den Boden für eine freie (Wieder-) Begegnung oder einen Neuanfang. Doch mit „Schwamm darüber“ ist es nicht getan – die alten Erinnerungen und Verletzungen klopfen meist beim nächsten Konflikt wieder an.
Anhand eines ‚Fünf-Stufen-Vergebungsmodells’, soll der entscheidende Knackpunkt – weshalb Vergebung oftmals schwer fällt – erläutert und erkannt werden.

Ziel
Erkennen Sie warum Verzeihen nicht (immer) einfach ist, und weshalb Vergebung „im Kopf“ alleine nicht ausreicht. Verstehen Sie Vergebung, als tief greifende „Psychohygiene“ und somit wesentlichen Faktor zur Erhaltung von Gesundheit.