cresendo Logo

Gedanke des Monats

CRESENDO Bild

März 2020

Der ärmste Mensch ist der, der keine Aufgabe mehr hat.

Albert Schweitzer

 *****

Februar 2020

Wir können jederzeit etwas Neues lernen, vorausgesetzt wir glauben, dass wir es können.

Virginia Satir

 *****

Januar 2020

Menschen, die nach immer größerem Reichtum jagen, ohne sich jemals Zeit zu gönnen, ihn zu genießen,
sind wie Hungrige, die immerfort kochen, sich aber nie zu Tische setzen.

Marie von Ebner-Eschenbach

 *****

Dezember 2019

Das Verhängnis unserer Kultur ist, dass sie sich materiell viel stärker entwickelt hat als geistig.

Albert Schweizer

 *****

November 2019

Das Herz hat seinen Verstand, den der Verstand nicht hat.

Blaise Pascal

 *****

Oktober 2019

Alles wirklich Große und Inspirierende wird von Menschen geschaffen, die in Freiheit arbeiten können.

Albert Einstein

 *****

September 2019

Die Menschen werden vergessen, was Du gesagt hast.
Die Menschen werden vergessen, was Du getan hast.
Aber die Menschen werden nie vergessen, wie Sie sich in Deiner Gegenwart gefühlt haben.

Maya Angelou

 *****

August 2019

Die Kunst des  Ausruhens, ist ein Teil  der Kunst der Arbeit.

John Steinbeck

 *****

Juli 2019

Der häufigste Grund, weshalb Menschen ihre Macht abgeben, ist, dass sie denken, sie hätten keine.

Alice Walker

 *****

Juni 2019

Freundliche Worte sind wie Honig; Süßes für die Seele und Heilung für den Körper.

Aus dem Buch der Sprüche

 *****

Mai 2019

Wandel und Wechsel liebt, wer lebt.

Wilhelm Richard Wagner

 *****

April 2019

Es muss von Herzen kommen, was auf Herzen wirken soll.

Johann Wolfgang von Goethe

 *****

März 2019

Wofür ich danke, das gehört mir wirklich.

Hanna Ahrens

 *****

Februar 2019

Meine Aufgabe ist es nicht anderen das objektiv Beste zu geben,
sondern das Meine so rein und aufrichtig wie möglich.

Hermann Hesse

 *****

Januar 2019

Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft,
denn in ihr gedenke ich zu leben.

Albert Einstein

 *****

Dezember 2018

Echter Wandel in der Menschenwelt
fängt immer im Inneren des Einzelnen an.
Nur wenn der Wandel das Innere des einzelnen Menschen ergreift,
kann sich auch in der Welt etwas ändern.
Notwendiger äußerer Wandel,
über den sich Erwachsene gern die Köpfe heiß reden,
ist ohne Versöhnung unmöglich.

Walter Kohl in „Leben oder gelebt werden“
*****

November 2018

Der Kern des Glücks ist:
Der sein zu wollen,
der man ist. 

Erasmus von Rotterdam
  *****

Oktober 2018

Unabhängig vom Beruf habe ich eine Aufgabe:
Diese Welt menschlicher zu gestalten,
etwas von der Menschenfreundlichkeit Gottes in dieser Welt aufstrahlen zu lassen. 

Anselm Grün  in ‚Perlen der Weisheit‘
  *****

September 2018

In der Rosenknospe ist alles vorbereitet,
aber Duft und Farbe entstehen erst im Licht.

Berthold Auerbach
  *****

August 2018

*Arbeit*

 Arbeit ist schön. Ich kann mich auf sie einlassen. Da fühle ich mich lebendig.
Aber ich brauche auch einen inneren Abstand zur Arbeit.
Ich muss mir immer bewusst sein, was das eigentliche Ziel meines Lebens ist.
Und das besteht nicht darin, möglichst viel zu leisten, sondern darin,
meine ganz persönliche Lebensspur in diese Welt einzugraben.
Und um diese Spur zu entdecken, brauche ich Zeit und Stille.

Anselm Grün  in ‚Perlen der Weisheit‘
  *****

Juli 2018

Dank und Liebe sind die großen Mächte der Welt.

Friedrich von Bodelschwingh
  *****

Juni 2018

 „Life is like a box of chocolates – you never know what you’re gonna get.“

Forrest Gump

Statt Pralinen (Bitte, anklicken!)

*****

Mai 2018

Die Seele hat die Farbe deiner Gedanken.

Marc Aurel
  *****

April 2018

*Säen und Ernten*

Beurteile einen Tag nicht danach,
welche Ernte Du am Abend eingefahren hast,
sondern danach, welche Saat Du gesät hast.

Robert Louis Stevenson
 *****

März 2018

Die Liebe ist der Endzweck der Weltgeschichte, das Amen des Universums.

Novalis
  *****

Februar 2018

Schaffe Zeit für Dich.
Wenn Du Klarheit und Weisheit des Geistes suchst, ist Stille ein hilfreiches Werkzeug.
Die Stimme Deiner Seele ist leise und nicht zu hören,
wenn sie sich gegen andere durchsetzen muss.

Genauso wie es unmöglich ist, sein Spiegelbild in aufgewühltem Wasser zu sehen,
so ist es mit der Seele.

In der Stille könne wir die Ewigkeit spüren, die in uns schlummert.

Ethan Hawke in ‚Rules for a Knight‘

 *****

Januar 2018

Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft,
denn in ihr gedenke ich zu leben.

Albert Einstein

 *****

Dezember 2017

Die Geburt Jesu in Bethlehem ist keine einmalige Geschichte,
sondern ein Geschenk, das ewig bleibt.

Martin Luther

 *****

November 2017

Es gibt eine Stille des Herbstes bis in die Farben hinein.

Hugo von Hofmannsthal

 *****

Oktober 2017

A man who does not think for himself
does not think at all.

Oscar Wilde

 *****

August / September 2017

Glück ist,
zu begreifen, wie wenig ich brauche und wie viel ich habe.

Bianca Bleier

 *****

Juli 2017

Zweifellos kann der materielle Komfort, den wir uns leisten,
zu unserem physischen Wohlbefinden beitragen,
aber die Voraussetzung für wahres Glück und wahre Zufriedenheit
müssen wir in uns selbst suchen.

Dalai Lama

 *****

Juni 2017

Das Glück deines Lebens hängt von der Beschaffenheit deiner Gedanken ab.

Marcus Aurelius

 *****

Mai 2017

Der Grad unserer persönlichen Orientierungslosigkeit
korreliert mit den ständig zunehmenden Möglichkeiten,
die sich unserem Leben täglich aufs Neue bieten.

Manfred Poisel

 *****

April 2017

Von allen Lebewesen auf dieser Welt
kann nur der Mensch sein Verhalten beeinflussen.

Nur der Mensch ist der Architekt seines Schicksals.

Menschen können durch
die Änderung ihrer inneren Einstellung auch
die äußeren Aspekte ihres Lebens gestalten.

William James

*****

März 2017

Wer heute nur immer das tut, was er schon immer getan hat,
der bleibt auch morgen, was er heute schon ist
.

Leonardo da Vinci

*****

Februar 2017

Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft,
denn in ihr gedenke ich zu leben.

Albert Einstein

*****

Januar 2017

Der Weise bestimmt sein Schicksal selbst.

Titus Maccius Plautus